industrieplatz hessen
 
Hessenboebbel

Zukunftstechnologien im Überblick

Umwelttechnologien

Ressourcenmanagement, Abfalltechnik, Wasserversorgung, Abwassertechnik

Die Umwelttechnologien sind am Industrieplatz Hessen sowohl an den Hochschulen als auch in der Unternehmenslandschaft fest verankert. Die Bandbreite reicht von Verfahrens-, Anlagen- und Deponietechnik, Müllentsorgung und -verwertung bis hin zu Betreibern von Zerkleinerungsanlagen. Genannt seien exemplarisch die Unternehmen Infraserv Höchst, Passavant-Rödiger und Enviro Chemie. Stärken der hessischen Forschungslandschaft bestehen vor allem in den Segmenten Ressourcenmanagement, Abfallwirtschaft, Abwassertechnik und Wasserversorgung wie auch in Fragen umweltgerechter Produktion und Prozesstechniken.

Dabei tragen Hochschulen durch ihre Kooperationen mit ausländischen Partnern zu einer Intensivierung der technischen Zusammenarbeit bei, wie z.B. das Water Engineering Network e.V., ein Zusammenschluss aus Hochschulinstituten, Unternehmen und freien Beratern. Über diesen Wissenstransfer erschließen sich auch mittelständischen Technologieanbietern weltweit neue Marktpotenziale.

In den Bereichen Abwassertechnik und Wasserversorgung sind vor allem Membrantechnologien, Technologien zur Teilstrombehandlung, UV-Desinfektionstechnologien und Verfahren der Phosphorrückgewinnung besonders innovativ. Im Segment Luftreinhaltung liegt ein großes Zukunftspotenzial in der Weiterentwicklung der Filtertechnologie.


Aktionslinie Hessen-Umwelttech


Die Aktionslinie Hessen-Umwelttech ist die zentrale Plattform des hessischen Wirtschaftsministeriums für die Umwelttechnologie-Branche. Sie fördert die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft von hessischen Herstellern und Dienstleistern der Umwelttechnik und versteht sich als Schnittstelle zu Umwelttechnologie-Anwendern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hessen-umwelttech.de.

 
Diese Seite teilen: teilen XING-Kontakten zeigen linkedin-Kontakten zeigen Auf Facebook posten Twittern! auf google teilen!