industrieplatz hessen
 
Hessenboebbel

Zukunftstechnologien im Überblick

Nanotechnologien

Nanoelektronik, Nanooptik, Nanomaterialien, Nanorobotik 

Von den hochgradig interdisziplinär ausgerichteten Nanotechnologien gehen für viele andere Industriebranchen wertvolle innovative Impulse aus. Dies gilt für die chemische und pharmazeutische Industrie, die Automobilindustrie, die Elektrotechnik, die Optische Industrie, die Medizintechnik und die Energietechnik, um nur einige zu nennen. Umfangreiche Überschneidungen bestehen mit den Materialtechnologien. 

Innerhalb der hessischen Hochschullandschaft sind die Nanotechnologien mittlerweile fest etabliert. Und auch in der Privatwirtschaft sind zahlreiche innovative Anbieter zu finden. Diese zählen überwiegend zu den kleinen und mittleren Unternehmen und decken eine große technologische Bandbreite ab. Exemplarisch zu erwähnen sind die Anbieter Brain in Zwingenberg, Befort in Wetzlar, die GREBE GRUPPE in Weilburg und Cinvention in Wiesbaden. Aus der Sparte der Großunternehmen sind insbesondere Evonik, DEGUSSA AQura, Heraeus und VARIAN Deutschland zu nennen.


Aktionslinie Hessen-Nanotech 

Die Aktionslinie Hessen-Nanotech ist eine Maßnahme des hessischen Wirtschaftsministeriums zur Technologie- und Wirtschaftsförderung. Ziel der Aktionslinie ist es, die hessischen Kompetenzen im Bereich Nanotechnologie und in angrenzenden Technologiebereichen darzustellen und die internationale Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft hessischer Einrichtungen und Unternehmen, insbesondere kleiner und mittlerer Unternehmen dieses Wirtschaftsektors, die Zukunft sichernd zu stärken.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hessen-nanotech.de.

 
Diese Seite teilen: teilen XING-Kontakten zeigen linkedin-Kontakten zeigen Auf Facebook posten Twittern! auf google teilen!