industrieplatz hessen
 
Hessenboebbel

Thema des Monats April 2013

Thema des Monats: April 2013

Finanzmanagement im Mittelstand

Bild

Ohne Finanzierung kann auch das beste Unternehmen nicht überleben. Diese auf den ersten Blick so einfache wie klare Weisheit wird jedoch in der Unternehmenspraxis bei Weitem nicht immer berücksichtigt. Die Finanzierung von mittelständischen Unternehmen weicht aufgrund der Eigentümerstrukturen häufig von den Praktiken in Großkonzernen ab.

Untersuchungen zeigen, dass Planungs- und Evaluationsmöglichkeiten des Finanzmanagements im Rahmen einer Gesamtunternehmensplanung nur teilweise genutzt werden. Die Finanzierungssituation des deutschen Mittelstands ist Gegenstand kontroverser Diskussionen: Die einen sehen ihn aus Finanzierungssicht strukturbedingt krisenbedroht, die anderen betonen die Finanzkraft erfolgreicher mittelständischer Unternehmen.

 

Finanzierungssituation – Eigen- vs. Fremdbild des Mittelstandes

Auf der einen Seite stehen die Bestrebungen des Mittelstands, unternehmerisch unabhängig zu bleiben und das Geschäft vornehmlich aus Eigenmitteln zu finanzieren. Auf der anderen Seite müssen jedoch die Bedürfnisse der Märkte berücksichtigt werden, die für bestimmte Geschäftsmodelle nicht nur eine festgelegte Mindestgröße sowie ein mindestens durchschnittliches Wachstum vorschreiben, sondern auch spezifische Finanzierungsinstrumente für spezifische Finanzierungssituationen bereitstellen. Die hier aufgeführten Erkenntnisse basieren auf einer Studie, durchgeführt durch das Deloitte Mittelstandsinstitut an der Universität Bamberg.

 

Finanzierungszwecke im Mittelstand

Wie bereits erläutert, benötigen Unternehmen in der Regel für ganz unterschiedliche Zwecke Geldmittel. In der Folge werden vier Finanzierungszwecke oder -anlässe unterschieden, wobei letztlich nach besonderen und laufenden Zwecken zu differenzieren ist:

  • Refinanzierungen beschreiben den Liquiditätsbedarf, um auslaufende Finanzierungen, aber auch das laufende Geschäft zu finanzieren.
  • Wachstumsfinanzierungen sind meist einzelfallbezogene und seltene Anlässe, zu denen ein Unternehmen Geldmittel aufbringen muss, um ein Transaktionsobjekt zu übernehmen oder sich an diesem zu beteiligen.
  • Nachwuchsfinanzierungen decken den Kapitalbedarf, der bspw. aufgrund des plötzlichen Ausstiegs eines Gesellschafters in einer Personengesellschaft entstehen kann.
  • Sonderprojektfinanzierungen stellen Finanzmittel für außerordentliche Themen wie z.B. Forschung und Entwicklung zur Verfügung.

Die Daten der Erhebung sind nach Finanzierungszwecken und jeweils benötigten Geldbeträgen aufgeschlüsselt (Abbildung 1).

 

Abbildung 1: Finanzierungszwecke und Nutzungshäufigkeiten

Insbesondere Wachstum und Refinanzierung genießen in mittleren und großen Unternehmen eine größere Aufmerksamkeit. Während eigentümergeführte und managergeführte Unternehmen bei der Wachstumsfinanzierung kaum Unterschiede sehen, ist in den Bereichen Nachfolge und Refinanzierung hier eine größere Sensibilisierung bei den managergeführten Unternehmen zu erkennen.

Branchenbezogen zeigen sich z.T. große Unterschiede, so ist bspw. insbesondere für den Handel die Refinanzierung problematisch. Paradoxerweise halten im Übrigen die Unternehmen mit niedrigerem Eigenkapital sämtliche Zwecke für weniger notwendig als die Unternehmen mit stärkerer Eigenkapitalausstattung. Insgesamt zeigten die Untersuchungen, dass der Mittelstand sich der Aktualität und Problematik der Unternehmensfinanzierung nur teilweise bewusst ist.

 

Erfahrungen des Mittelstands - Mittelstandsspezifika

Für den Mittelstand ist es seit jeher wichtig, die richtige Balance zwischen niedrigen Finanzierungskosten, einem flexiblen Zugang zu Finanzierungsmitteln und der unternehmerischen Unabhängigkeit zu finden. Die Studie des Deloitte Mittelstandsinstitut  zeigt, dass die Unabhängigkeit noch immer eine überragende Bedeutung für den Mittelstand besitzt. 73 Prozent der Befragten schätzen sie als sehr wichtig, 23 Prozent als wichtig ein. Manager scheinen hier jedoch bereits eine etwas differenziertere Meinung zu haben als Eigentümer (s. Abbildung 2).

 

Abbildung 2: Bedeutung der Unabhängigkeit und Leitungsstruktur

Die Wichtigkeit der Unabhängigkeit ist zwar erklärbar, aber zugleich auch sehr gefährlich. Die befragten Experten  berichten, dass sich der Mittelstand mitunter mit einer zu starken Betonung der Unabhängigkeit selbst die unternehmerische Handlungsfreiheit nimmt. Wie sollen beispielsweise Wachstumsthemen und Investitionsvorhaben realisiert werden, wenn kein Fremdkapital zur Verfügung steht und die Eigenkapitalgeber kein neues Kapital zur Verfügung stellen können oder wollen?

Einen weiteren Einflussfaktor im Sinne des Mittelstandsspezifikums ist das Know-how der beteiligten Akteure. In einer Selbsteinschätzung weisen sich die befragten Mittelständler hier vor allem in den Personen des CFO große Kompetenz zu (s. Abbildung 3)

 

Abbildung 3: Finanzielles Fachwissen der beteiligten Akteure

Diese Einschätzung muss vor dem Hintergrund der Expertenmeinungen revidiert werden. Zum einen berichten diese, dass mittelständische Unternehmen in der Finanzierung - auch aufgrund der manchmal in der Vergangenheit nicht gegebenen Problematik des Themas - eher schlecht aufgestellt seien.

Das Spannungsfeld zwischen Eigentümern und (angestelltem) CFO sei häufig derartig ausgeprägt, dass Letzterem aufgrund fehlenden Fachwissens der Eigentümer kaum Restriktionen gemacht würden. Die  Befragungsteilnehmer sehen zudem auch im Selbstbild auf struktureller und personeller Ebene qualitativen und quantitativen Nachholbedarf im Finanzbereich.

Insgesamt lässt sich festhalten, dass die Rolle des CFO für die Unternehmensfinanzierung besonders wichtig ist. Er muss fachlich die Finanzierungsalternativen abdecken, aber auch den Finanzierungsprozess managen und moderieren können.

Denn nicht zuletzt zeigen Befragungen von Insolvenzverwaltern, dass Finanzierungsprobleme, eine unzureichende Finanzierungsplanung sowie Einzelprobleme des Finanzmanagements wie z.B. ein unprofessionelles Forderungsmanagement verbreiten Insolvenzursachen im Mittelstand sind.

 
Diese Seite teilen: teilen XING-Kontakten zeigen linkedin-Kontakten zeigen Auf Facebook posten Twittern! auf google teilen!