• Nummer 1

    Hessen – industriepolitischer Dialog gestartet

    Ein gesellschaftliches Bekenntnis zur regionalen Industrie erfordert einen permanenten Dialog und eine industrieseitige Rückkopplung zu gesellschaftlichen Anliegen.mehr erfahren
 
Hessenboebbel

Initiative Industrieplatz Hessen

Grußwort des Ministers für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung Tarek Al-Wazir und VhU-Präsidenten Wolf Matthias Mang

Bild

Wie kein zweites Bundesland in Deutschland zeigt Hessen bereits heute, dass eine starke Industrie und ein starker Dienstleistungssektor keine Gegensätze sind, sondern inzwischen untrennbar zusammengehören.

Auch der Internationalisierungsgrad ist vor allem in der Metropolregion FrankfurtRheinMain so hoch wie nirgendwo sonst in Deutschland. Damit verfügt Hessen über eine hervorragende Ausgangsbasis, um von der globalen Reorganisation der industriellen Wertschöpfung überdurchschnittlich zu profitieren.

Wir wollen in den kommenden Jahren diese Chance auf breiter Basis nutzen und Hessen zu einer der modernsten Industrieregionen Europas machen. Diese Region soll gekennzeichnet sein durch überdurchschnittlich viele moderne Industrieunternehmen, denen hier so gut wie an keinem zweiten Ort die Verschmelzung von klassischer Industrie, Software und Dienstleistungen gelingt.

Mit dem folgenden  Leitbild für den Industriestandort Hessen, welches Sie hier als Ergebnis eines längeren gemeinsamen Diskussionsprozesses von Wirtschaft und Politik heute auf unserer Webseite vorgestellt bekommen, möchten wir Sie auch auf unserer Website begrüßen.

 

Willkommen bei der Initiative Industrieplatz Hessen

ABICOR BINZEL

Der James Bond unter den Schweißbrennern

„Mein Name ist Cor, McCor!“ So stellt sich der Actionheld vor, der wie seine Kollegen in anderen Agenten-Filmen knifflige Aufträge rund um den Globus erfüllen muss. Doch McCor ist nicht im Auftrag ihrer Majestät unterwegs. Sein „Boss“ ist die Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co. KG in Buseck bei Gießen. Das Unternehmen, das seine Produkte unter der Marke ABICOR BINZEL vertreibt, gilt als weltweiter Marktführer für Schutzgas-Schweiß- und Schneidbrenner für die gängigsten Verfahren MIG/MAG, WIG und Plasma. Was die leistungsstarken Schweißbrenner alles können, wie man sie ... mehr
<p style=ABICOR BINZEL

" />

Attraktive Arbeitgebermarken in einer Industrie 4.0

Wie sich hessische Unternehmen als attraktive Arbeitgeber auf Industrie 4.0 ausrichten

„Eine Arbeitgebermarke lässt sich nicht von oben herab verordnen. Sie muss mit den Mitarbeitern entwickelt und gepflegt werden, authentisch sein und aus dem genetischen Code der Marke selbst kommen.“ (Wolf M. Mang) In der heutigen Zeit laufen wir durch den Fachkräftemangel langsam aber sicher auf einen Engpass zu. Außerdem steht uns mit Industrie 4.0 eine technologische Evolution bevor mit vielen Chancen für neue Geschäftsmodelle. Zum einen machen es der „War for Talents“, der demografische Wandel und der sich daraus verschärfende Fachkräftemangel den Unternehmen immer schwieriger, ... mehr
<p style=Attraktive Arbeitgebermarken in einer Industrie 4.0

" />

Der Elektroniker im Wandel der Zeit

Wie sich der Elektromechaniker von 1950 zum heutigen Elektroniker für Geräte und Systeme mausert – und Industrie 4.0 vorwegnimmt

Frankfurt. Alle reden von der unsere Zukunft prägenden Industrie 4.0. Inzwischen hat der Megatrend Digitalisierung mit Cloud-Technologie, Big Data, Robotik, 3-D-Druck bis hin zu Social Media fast alle Branchen, von Banken bis Handel, erreicht. Sie wird aber nicht nur digitale Komponenten in Produkte und Maschinen integrieren, Produktionsprozesse verändern und die Produktion vernetzen – sie führt uns auch in eine Arbeitswelt 4.0. Unsere Mitarbeiter müssen in der digitalen Zukunft andere und neue Qualifikationen und Kompetenzen mitbringen. Die gute Nachricht ist: Die international hoch ... mehr
<p style=Der Elektroniker im Wandel der Zeit

" />

Mythos Entgeltlücke

Berufswahl und Arbeitszeiten entscheiden über die Entgelthöhe. In einer sozialen Marktwirtschaft gilt: Tarife gelten für Berufsgruppen und nicht für Geschlechtergruppen.

Die Entgeltlücke zwischen den Geschlechtern, der sogenannten Gender Pay Gap, reduziert sich bei näherer Betrachtung der jüngsten Erhebungen auf weniger als 2 Prozent. Wesentliche Einflussfaktoren sind die längere Erwerbsarbeitszeit und das karriereorientiertere Berufswahlverhalten der Männer. Dass die Entgeltlücke also auf eine ungleiche und ungerechte Entlohnung von Männern und Frauen zurückzuführen ist, ist nichts als ein Mythos. Und der „Equal Pay Day“ ist ein gutes, aber Interesse geleiteter PR-Event! Aber auch ein guter Anlass, sich noch einmal zu vergewissern, wie es sich tatsächlich ... mehr
<p style=Mythos Entgeltlücke

" />

Ausgezeichneter Nachwuchs in der Metall- und Elektro-Industrie

Hexagon Metrology GmbH, Samson AG, horizont group gmbh und Neuschäfer Elektronik GmbH sind die Gewinner von M+Eine Zukunft.

Frankfurt am Main. Bereits zum achten Mal hat der Arbeitgeberverband der hessischen Metall- und Elektro-Industrie HESSENMETALL erfolgreich die Sieger im Nachwuchswettbewerb „M+Eine Zukunft“ gekürt. Acht Finalisten – Teams aus Azubis und Dual Studierenden – traten in den Kategorien Administration und Personalmanagement, Produktionsablauf und Logistik, Einzelne Produkte und Dienstleistungen und Dual Studierende gegeneinander an. Prämiert wurden kreative Ideen zur Klimaschonung, Kostenreduzierung, zur Optimierung von Arbeitsabläufen und für neue Produkte und Dienstleistungen. Die Jury aus ... mehr
<p style=Ausgezeichneter Nachwuchs in der Metall- und Elektro-Industrie

" />

 
Diese Seite teilen: teilen XING-Kontakten zeigen linkedin-Kontakten zeigen Auf Facebook posten Twittern! auf google teilen!

zitat Zitate

Kontakt Kontakt

Haben Sie Fragen zur Initiative Industrieplatz Hessen

Dr. Ulrich Kirsch
Telefon: 069 95808-150

Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V.
Emil-von-Behring-Str. 4
60439 Frankfurt